Musik & Recht
für die gewerbliche Nutzung

 

 

Nachfolgend finden Sie Informationen zur aktuellen Problematik „legale oder nicht legale Musik“ in öffentlichen und gewerblichen Bereichen.

 

 

Musiknutzung im gewerblichen Bereich

 

 

Musikdateien und Copyrights

Rechtliche Hinweise „öffentliche Aufführung & Vervielfältigung von Musik“

 

Immer mehr Betriebe verwenden zur öffentlichen Aufführung und damit gewerblichen Nutzung von urheberrechtlich geschützter Musik den Computer, auf dessen Festplatten Musikdateien in verschiedensten Dateiformaten und in meist großer Anzahl gespeichert sind. Der Vorteil bei der Verwendung von mehreren tausend Musikdateien liegt in der einfachen und zeitsparenden Methode, speziell angepasste Musik ohne Qualitätsverlust zum Zwecke der Unterhaltung öffentlich aufzuführen. Damit werden im Gegensatz zur privaten Nutzung urheberrechtlich geschützte Werke zur ökonomischen Förderung verwendet und unterliegen damit anderen rechtlichen Grundlagen.

 

Wesentlich ist, dass das Umwandeln von analoger Musik in digitalisierte Form als MP3, WMA, OGG, MP4 etc. urheberrechtlich eindeutig einen Vervielfältigungsvorgang (Kopie) darstellt. Dabei macht es keinen Unterschied, ob für die Erstellung des digitalen Formates auf Festplatte eine im Handel käuflich erworbene CD verwendet wurde oder nicht.

 

Für Vervielfältigungen zum Zweck der öffentlichen Aufführung haben die Verwertungsgesellschaften (Austro-Mechana, LSG) immer einen Entgelt-Anspruch.

Der VVAT hat für seine Mitglieder eine Vervielfältigungslizenz für PC-Festplatten (Kopierentgelt für PC-Speicherung) in Form eines Rahmenvertrages mit der Austro-Mechana und der LSG abgeschlossen. Das Entgelt für diese Vervielfältigung beträgt 31 % vom AKM-Aufführungsentgelt.

 

 

 

Rechtliche Information zu unseren Musiklösungen
betreffend digitale Musiktitel

 

Der Kunde erwirbt mit dem Kauf unseres Musik Players eine bestimmte Anzahl von urheberrechtlich geschützten Musiktiteln und damit ausschließlich das Recht der Nutzung zur Wiedergabe dieser Musiktitel. Aus diesem lizenzrechtlichen Grund sind alle Multimediadateien am Musiksystem verschlüsselt und können mit keiner anderen Multimedia-Software wiedergebeben werden!

 

Wir machen hiermit speziell darauf aufmerksam, dass die am Datenspeicher des erworbenen Musiksystems befindlichen urheberrechtlich geschützten Werke ausschließlich für eigene Aufführungszwecke dienen. Jegliche Verbreitung (online oder offline), Vervielfältigung, Sendung, Verleih, Vermietung oder Verkauf ist verboten und bei Zuwiderhandlung zieht dies strafrechtliche Konsequenzen nach sich.

 

Für die öffentliche Aufführung von Musik mit dem erworbenen Musiksystem in Ihrem Unternehmen fallen selbstverständlich auch AKM-Beiträge aus bestehenden bzw. einem zu errichtenden Neuvertrag an.